Zum Hauptinhalt springen

Die Furcht, meine neue Freundin

Eine Woche lang hat sich unsere Autorin ihrer ­Höhenangst gestellt: auf Dächern, auf Leitern, in Selbsthilfegruppen. Und feiert nun ein Happy End.

Die Kuppel hat 24 Fenster, eines für jede Stunde des Tages. Foto: Mirjam Fuchs
Die Kuppel hat 24 Fenster, eines für jede Stunde des Tages. Foto: Mirjam Fuchs

Das Beste vorweg: Ich habs geschafft. Ich bin zum Ursprung meiner Höhenangst, der Kuppel der Kirche Enge, zurückgekehrt und die schmale Eisentreppe auf den Dachausguck hinauf- und hinuntergestiegen. Ohne Weinkrampf, ohne Panikblockade, aber nicht ohne Furcht. Aber ist deswegen die Höhenangst besiegt? Ich würde sagen: gezähmt. Denn die Furcht vor dem Abgrund drängte sich neben mich auf die Treppe – und sie hat sich nochmals von ihrer hässlichen Seite gezeigt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.