Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Trotz Meyer Burgers Absturz Die Solarindustrie in Thun lebt weiter

Im Gebäude, das Meyer Burger 2012 als Sitz eröffnet hat, sind heute eine Handvoll Unternehmen tätig.
Ein Mitarbeiter von 3S Solar Plus arbeitet an einem Solarmodul.
Und eine Solarfassade an einem Hochhaus in Biel.
1 / 4
Patrick Hofer-Noser macht mit 3S Solar Plus einen Neuanfang. Und es läuft, trotz Corona.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessenLogin