Zum Hauptinhalt springen

Pionierinnen in der PolitikDie Romandes kämpften sich als Erste an die Urne

Die Genfer Radikale Lise Girardin wurde 1971 als erste Frau in den Ständerat gewählt. Ihr Heimatkanton hatte das Frauenstimmrecht bereits 1960 eingeführt, was ihr ermöglichte, eine Karriere als Politikerin zu lancieren.

Von Frankreich beeinflusst

«In der Westschweiz war der Anteil junger Frauen an Maturitätsschulen und die Frauenerwerbsquote überdurchschnittlich hoch.»

Brigitte Studer, Geschichtsprofessorin

Frauen mussten kämpfen