Zum Hauptinhalt springen

Aare Seeland mobilDie Passagierzahlen sind gestiegen

Das Unternehmen mit Sitz in Langenthal transportierte im vergangenen Jahr knapp sieben Millionen Fahrgäste.

2019 wurde die alte Gleisanlage auf der Bahnlinie zwischen Roggwil und St. Urban (im Bild) ersetzt.
2019 wurde die alte Gleisanlage auf der Bahnlinie zwischen Roggwil und St. Urban (im Bild) ersetzt.
Archivfoto: Thomas Peter

Die Aare Seeland mobil (ASM) konnte erneut eine leichte Frequenzsteigerung verzeichnen, wie das Bahnunternehmen in einer Medienmitteilung schreibt. Knapp sieben Millionen Fahrgäste seien im Jahr 2019 in den Regionen Oberaargau und Solothurn sowie im Seeland mit der ASM unterwegs gewesen. Der Verkehrsertrag habe damit gegenüber dem Vorjahr um 1,5 Prozent auf rund 11,6 Millionen Franken gesteigert werden können.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.