Zum Hauptinhalt springen

Beim Brienzergrat«Die Begegnung mit dem Fuchs war ein tief gehendes Erlebnis»

Nur vier Meter entfernt streifte der Fuchs am Leser Walter Fiechter vorbei – ein Rendezvous der besonderen Art.

Lautlos zog der Fuchs am Versteck des Lesers vorbei.
Lautlos zog der Fuchs am Versteck des Lesers vorbei.
Foto: Walter Fiechter

In der vergangenen Woche schulterte Walter Fiechter seinen Rucksack und zog Richtung Brienzergrat. Nach kurzer Zeit musste er feststellen, dass der Wanderweg gefährlich glatt war. Und so machte er Rast auf halber Höhe. Er packte sein Fernglas aus, schaute hindurch und entdeckte einen Fuchs, der direkt Kurs auf ihn nahm.

So versteckte sich der Leser aus Zäziwil hinter einem Felsblock. Und vermied jede Bewegung. Tatsächlich kam der Fuchs immer näher: «Er zog etwa vier Meter entfernt an mir vorbei. Der Fuchs hatte ein sehr schönes, dichtes Fell.»

Aus nächster Nähe konnte der Leserfotograf mit seiner Kamera ein Bild schiessen. Es wirkt fast so, als blickte der Fuchs direkt in die Linse des Fotoapparates. Auch als der Fuchs passiert war, verhielt sich Walter Fiechter weiterhin ruhig – er wollte das Tier nicht stressen. Denn er weiss: Um einen langen Winter zu überstehen, sind solche Spontanereignisse für die Tiere Gift. Sie flüchten, verbrauchen eine Menge Energie. Energie, die im tiefen Winter fehlen könnte.

Der Wind stand günstig

Etwas ungewöhnlich ist es doch, dass ein wildes Tier so nahe an einem Menschen vorbeispaziert. Gelten Füchse dank ihres ausgezeichneten Seh-, Riech- und Hörvermögens als äusserst wachsame Tiere. Walter Fiechter hat eine Erklärung, weshalb das Wildtier ihn nicht wahrgenommen hat: «Der Fuchs konnte mich nicht wittern, da der Wind für mich günstig stand.»

Für den Leser bleibt ein Rendezvous der besonderen Art zurück, das er nicht so schnell wieder vergessen wird: «Die Begegnung mit dem Fuchs, wie er lautlos an mir vorbei zog, war ein tief gehendes Erlebnis.»

Haben Sie etwas Bezauberndes, Aussergewöhnliches oder Beeindruckendes gesehen und konnten den Augenblick mit Ihrer Kamera festhalten? Dann senden Sie das Foto an: redaktion@bernerzeitung. ch. Das «Forum» publiziert regelmässig Leserbilder.

2 Kommentare
    P.Müller

    ....bei uns auch.....beim Blumengiessen kam der Fuchs auch schon bis auf 2m an mich heran und machte dann einen Bogen um mich...