Zum Hauptinhalt springen

Corona-Rebell auf YoutubeDer Velomech aus dem Gürbetal,
der zum Verschwörer wurde

Tom Kisslig war ein ziemlich normaler Gewerbler. Nun verbündet er sich mit Rechtsextremen und Esoterikern. Und hetzt gegen Personen und Institutionen.

Tom Kisslig Ende Oktober bei einer Demonstration in Bern.
Tom Kisslig Ende Oktober bei einer Demonstration in Bern.
Foto: Raphael Moser

Am Morgen des 3. November spaziert Tom Kisslig durchs Gürbetal. Neben ihm läuft Hund Wombat mit, der Mond scheint hell. Kisslig hat die Kamera eingeschaltet. Am Abend zuvor ereignete sich in Wien ein Terroranschlag, darüber will er reden. Er begrüsst seine Zuschauer. «Wunderbaren guten Morgen.» Man kann es später auf Youtube sehen und hören.

Er habe sich die Nacht um die Ohren gehauen und die Berichterstattung verfolgt. Eine Frage beschäftigt ihn, sie hängt mit Corona, mit Wien und mit dem Anschlag in Nizza kurz zuvor zusammen. «Wie kann ich als Machthaber meine Armee legitim bewaffnen, damit sich die Menschen an die Ausgangssperre halten?»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.