Zum Hauptinhalt springen

Prozess nach Brand in Frutigen«Der Suchhund hat Brandbeschleuniger gefunden»

Der dritte Frutigen-Prozesstag befasste sich mit dem Brand des Hauses und der Frage, ob es Brandstiftung war. Der Hundeführer hat keine Zweifel daran.

Das Thuner Gerichtsgebäude an der Scheibenstrasse.
Das Thuner Gerichtsgebäude an der Scheibenstrasse.
Foto: Patric Spahni

Gleich zu Beginn der gestrigen Gerichtverhandlung reichte der Verteidiger ein Privatgutachten eines qualifizierten Brandexperten ein. Er forderte, dass dieses Gutachten in die Akten aufgenommen werde. Das Kollegialgericht lehnte den Antrag ab, mit der Begründung, es sei zu spät eingereicht worden. Einen Tag vor den Plädoyers könnten die Staatsanwaltschaft und der Vertreter der Privatkläger nicht mehr ein 18-seitiges Dokument aufarbeiten. Würde das Gutachten zugelassen, so wäre dies eine Bevorzugung der Partei der Verteidigung.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.