Zum Hauptinhalt springen

Abrupter Abgang in WalkringenDer Pfarrer geht – weil er erben will

Peter Raich ist nicht mehr Pfarrer in Walkringen. Die Kirchgemeinde hat ihn freigestellt. Schuld ist ein Erbe aus seiner früheren Seelsorgetätigkeit.

Die Kirche Walkringen war gut sechs Jahre lang sein Wirkungsort. Jetzt ist Pfarrer Peter Raich per sofort freigestellt worden – weil er ein Erbe annehmen will, das in Zusammenhang mit einer früheren Arbeitsstelle steht.
Die Kirche Walkringen war gut sechs Jahre lang sein Wirkungsort. Jetzt ist Pfarrer Peter Raich per sofort freigestellt worden – weil er ein Erbe annehmen will, das in Zusammenhang mit einer früheren Arbeitsstelle steht.
Foto: Andreas Blatter (Archiv)

Das Erbe einer Frau antreten, die er an einem früheren Arbeitsort als Seelsorger begleitet hat? Oder nicht doch lieber weiterhin Pfarrer von Walkringen bleiben? Peter Raich ist vor dieser Entscheidung gestanden und hat für sich die Antwort gefunden. Er nimmt die Hinterlassenschaft an und verzichtet im Gegenzug auf seine aktuelle Stelle.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.