Zum Hauptinhalt springen

Ausstellung in UtzenstorfDen bösen Wolf gibt es nicht

In Grimms Märchen frisst der Wolf sechs Geisslein und sogar die Grossmutter von Rotkäppchen. Eine Sonderausstellung im Schloss Landshut zeigt jetzt auf, welche Wesen die wilden Tiere wirklich haben.

So nah wie in der Sonderausstellung «Grimms Tierleben – Vom Wildgetier in Wald und Feld» im Schloss Landshut kommt man dem Wolf sonst nie.
So nah wie in der Sonderausstellung «Grimms Tierleben – Vom Wildgetier in Wald und Feld» im Schloss Landshut kommt man dem Wolf sonst nie.
Foto: Beat Mathys

«Grimms Tierleben – Vom Wildgetier in Wald und Feld» – Der Titel der vom Naturmuseum Winterthur produzierten und durch das Naturhistorische Museum Bern adaptierten Sonderausstellung ist spannend. Das Ziel ist, Besucherinnen und Besucher zum Nachdenken übernommener Meinungen anzuregen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.