Zum Hauptinhalt springen

«Das setzt Kräfte frei»

Ottmar Hitzfeld war erlöst und doch kritisch. Xherdan Shaqiri hatte seine Freude, Ecuadors Coach jammerte.

Trainer Ottmar Hitzfeld (links) stimmt sich mit dem Trainerstab auf das Spiel ein.Foto: Reto Oeschger
Trainer Ottmar Hitzfeld (links) stimmt sich mit dem Trainerstab auf das Spiel ein.Foto: Reto Oeschger

Als Erster betrat Reinaldo Rueda die grosse Bühne im Interviewraum. Die Niederlage hätten sie nicht wirklich verdient, klagte Ecuadors Trainer, sie seien im entscheidenden Moment leider von ihren «Gefühlen fehlgeleitet» gewesen. Er redete von fehlender Zuordnung bei diesem Konter, sagte, sie hätten das Remis einfach über die Zeit bringen müssen, und schloss mit: «Der Gegner war uns nicht wirklich überlegen.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.