Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Leserreaktionen«Das Nein von Bio Suisse ist wie ein Stich ins Herz»

Die Initiative wolle die Probleme auf dem Buckel der Bauern lösen, heisst es von Bio Suisse. Das bestürzt einige Leserinnen und Leser.

Diverse Artikel zur Abstimmung über die Trinkwasser- und die Pestizid-Initiative

Zu «So stellt sich Reto Nause die Berner Bobbys vor»

Zum Leserbrief von Silvia Hugi «Die Ärmsten werden einmal mehr bestraft»

3 Kommentare
Sortieren nach:
    Markus Fuchs

    Gemäss Wortlaut der Initiative erhält nur noch Direktzahlungen wer einen Tierbestand mit dem auf dem Betrieb produzierten Futter ernährt.

    Ein Zukauf von Futtermittel, auch aus einem anderen Bio-Betrieb ist dann nicht mehr möglich. Das wäre dann das Ende von tierischen Bio-Produkten aus der Schweiz.