Zum Hauptinhalt springen

Leserbegegnung in St. StephanDas ganze Dorf setzt sich für den blinden Flynn ein

Sybille Krebser und Patric Kernen haben zwei blinde Kinder. Die Familie, die Gemeinde und die Schule setzen alles daran, dass die Kinder ein möglichst normales Leben führen können.

Sybille Krebser hilft dem blinden Flynn, sich an den Markierungen auf dem Trottoir zu orientieren.
Sybille Krebser hilft dem blinden Flynn, sich an den Markierungen auf dem Trottoir zu orientieren.
Foto: Christian Pfander

Flynn und Amélie steigen beide auf eine Sitzbank, zählen gemeinsam: «drei, zwei, eins» und springen dann von der Bank hinunter. Beide lachen, beginnen von vorn. Amélie hält einen Spielzeughasen in der Hand. Flynn einen Blindenstock.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.