Zum Hauptinhalt springen

«BZ us dr Box»Das Dilemma der Kitas

Mit 13 Millionen will der Kanton Bern Kitas und Eltern entlasten. «Eine Riesenerleichterung», sagt Darina Hürlimann, Leiterin der Kita Matahari in der Stadt Bern.

Die Erleichterung kam am Mittwoch. Während einer Pressekonferenz verkündete der Regierungsrat, dass er die Kitas während der andauernden Corona-Krise finanziell unterstützen will.

Für jeden Platz, der in den letzten Wochen leer blieb, erhalten die Kitas Geld. Zudem werden die Eltern entlastet, indem der Kanton die Gebühren für jene Betreuungsplätze übernimmt, welche nicht mehr genutzt werden konnten. Kostenpunkt: rund 13 Millionen Franken.

Es ist ein lang erwarteter Entscheid. Auch für Darina Hürlimann, Leiterin der privaten Kita Matahari in der Stadt Bern. In der neusten Episode von «BZ us dr Box» spricht sie mit uns über die Last, die ihr am Mittwoch von den Schultern fiel.

Sie erzählt von den zahlreichen Dilemmas, mit denen sie und ihr Team zu kämpfen hatten, lobt die Solidarität der Eltern und verrät, weshalb sie der Krisenzeit dennoch Positives abgewinnen kann.

 Darina Hürlimann, Gründerin und Geschäftsleiterin der Kita Matahari.
Darina Hürlimann, Gründerin und Geschäftsleiterin der Kita Matahari.
Foto: Karl-Heinz Hug