Zum Hauptinhalt springen

Interlaken: Nach TötungsdeliktDas Des Alpes bleibt länger zu

Gemäss Interlakens Gemeindepräsident Urs Graf ist die Situation um das Restaurant Des Alpes komplex. Der Pachtvertrag ging an eine Erbengemeinschaft über.

Das Des Alpes bleibt weiterhin geschlossen, wie Gemeindepräsident Urs Graf dem Grossen Gemeinderat berichtete.
Das Des Alpes bleibt weiterhin geschlossen, wie Gemeindepräsident Urs Graf dem Grossen Gemeinderat berichtete.
Foto: Bruno Petroni

Unter «Verschiedenem» informierte Gemeindepräsident Urs Graf den Grossen Gemeinderat über die aktuelle Situation mit dem Des Alpes. Das Restaurant ist im Besitz der Gemeinde, welche es verpachtet hat. Der Pächter wurde im Oktober Opfer eines Tötungsdelikts, das noch Gegenstand von polizeilichen Untersuchungen ist.

Graf erläuterte die rechtliche Situation, demnach wurde der Pachtvertrag mit einer GmbH im Besitz des Verstorbenen geschlossen. Deshalb fällt die Pacht nicht an die Gemeinde zurück, sondern bleibt der GmbH, welche nun im Besitz der Erben ist. «Wir suchen nun mit der Erbgemeinschaft das Gespräch, was sich aber aufgrund der komplizierten Ausgangslage schwierig gestaltet», sagte Graf. «Ziel ist es, dass das Restaurant möglichst rasch wieder öffnen kann. Wann das aber sein wird, wissen wir nicht.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.