Zum Hauptinhalt springen

Beim Essen den Preis vergessen?

Knapp 300 Franken kostet ein Nachtessen der gehobenen Klasse bei Spitzenkoch Daniel Bumann im Engadin. Ein Spitzenkoch in der Küche hin oder her – dafür ist einem Grossteil unserer Leserschaft das Geld dann doch zu schade

Gutes kann auch teuer sein: Daniel und Ingrid Bumann in ihrem Chesa Pirani im Engadin.
Gutes kann auch teuer sein: Daniel und Ingrid Bumann in ihrem Chesa Pirani im Engadin.
Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch