Zum Hauptinhalt springen

Armee soll sich die Patrouille des Glaciers auch künftig leisten

In den letzten Tagen fand im Wallis das Ultra-Skitourenrennen Patrouille des Glaciers statt. Eine Herausforderung nicht nur für die Teilnehmer, sondern auch für die Schweizer Armee als Veranstalterin. Rund 1500 Armeeangehörige standen im Einsatz. 55 Prozent der Online-User sind der Meinung, dass sich die Armee den nicht ganz günstigen Anlass auch künftig leisten soll.

Patrouille des Glaciers
Patrouille des Glaciers
zvg

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch