Zum Hauptinhalt springen

Bundesgericht hat entschiedenBasel stimmt über Affen-Grundrechte ab

Die Basler dürfen darüber abstimmen, ob Affen Grundrechte bekommen sollen. Das Bundesgericht möchte die Entwicklung hin zu mehr Tierrechten nicht abwürgen.

Sie kennen Mitgefühl, können mit Menschen kommunizieren und haben Erinnerungen: Nicht menschliche Primaten sind den menschlichen sehr ähnlich.
Sie kennen Mitgefühl, können mit Menschen kommunizieren und haben Erinnerungen: Nicht menschliche Primaten sind den menschlichen sehr ähnlich.
Foto: Reto Oeschger

Regierungsrat und Parlament Basel-Stadt sagen nein, das Basler Appellationsgericht findet: doch. Am Mittwoch musste nun das Bundesgericht als oberste Schweizer Instanz darüber verhandeln, ob eine Initiative zulässig ist, die Grundrechte für nicht menschliche Primaten, also für Affen, fordert. Und es sagt mit 4 zu 1 Stimmen: ja.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.