Zum Hauptinhalt springen

Absagen oder nicht?Boulderer entscheiden Mitte März

Veranstaltungsverbot wegen Coronavirus: Ob der Boulder-Weltcup in Meiringen vom 2. bis zum 5. April stattfindet, wird am 16. März entschieden.

Kletterspektakel in der Meiringer Tennishalle: Ob es dieses Jahr auch so aussieht, ist noch nicht entschieden.
Kletterspektakel in der Meiringer Tennishalle: Ob es dieses Jahr auch so aussieht, ist noch nicht entschieden.
Foto: PD/David Birri

«Bis spätestens 16. März 2020 entscheiden wir gemeinsam mit dem Internationalen Sportkletterverband (IFSC) und mit dem Schweizer Alpen-Club, ob wir das Haslital Mountain Festival 2020 durchführen können», wird OK-Präsident Christian Willi in einer Mitteilung des Haslital Mountain Festival zitiert. Mit seinem zwölfköpfigen OK-Team verfolge Willi die Entwicklung rund um das Coronavirus genau und beurteile die Lage täglich neu. «Die Sicherheit der Athleten, Betreuer und Besucher des Festivals hat für uns oberste Priorität», so Willi.

Tribünenplätze ausverkauft

Dieses Jahr würden sich die weltbesten Boulderer im Oberhasli bereits zum fünften Mal zum Saisonauftakt treffen. Eine ganz besondere Saison steht für die Athletinnen und Athleten vor der Tür, zum ersten Mal werden an den olympischen Sommerspielen in Tokio Medaillen im Sportklettern vergeben. Neu ist Sportklettern olympisch, die Wettkämpfe in den Disziplinen Lead, Bouldern und Speed finden vom 4. bis zum 7. August 2020 in Tokio statt.

Dass der Klettersport immer bekannter wird, merken auch die Organisatoren des Haslital Mountain Festival. Bereits seien alle Plätze auf der neu geschaffenen Tribüne ausverkauft, Stehplatztickets gebe es noch ein paar wenige zu kaufen. Letztes Jahr war das Festival mit 1100 verkauften Tickets erstmals ausverkauft. Total waren mit Helfern, Medien und den Sportlern und Trainern 1500 Personen in der Boulderarena.

www.mountainfestival.ch

pd/ngg