Zum Hauptinhalt springen

Im HochspannungsnetzBKW investiert 100 Millionen im Seeland

Die BKW erneuert Netzinfrastrukturen im Seeland. Dazu gehört auch die Unterstation in Brügg, wo viele Teile der Anlage sanierungsbedürftig sind.

In der Unterstation in Brügg werden derzeit diverse Anlagen saniert.
In der Unterstation in Brügg werden derzeit diverse Anlagen saniert.
Foto: PD

Der bernische Energiekonzern BKW erneuert verschiedene Netzinfrastrukturen im Seeland. Bis 2027 investiert die BKW insgesamt rund 100 Millionen Franken in Anlagen im Hochspannungsnetz, wie das Unternehmen am Mittwoch mitteilte.

Dazu gehört die Unterstation in Brügg, von der diverse Anlagen aktuell erneuert werden. Viele Anlageteile seien in sanierungsbedürftigem Zustand und müssen ersetzt werden. Die Unterstation ist laut BKW ein wichtiger Anknüpfungspunkt für Energie Service Biel/Bienne (ESB) sowie das Wasserkraftwerk Brügg und 13 Gemeinden aus der Region.

SDA/flo