Zum Hauptinhalt springen

Mit der Vergangenheit in die Zukunft

Das Museum der Landschaft Saanen blickt in die Zukunft. Mit Viktor Brands Wahl und damit einer Verjüngung im Vorstand hat die Hauptversammlung ein Zeichen gesetzt.

Viktor Braun aus Lauenen wurde in den sechsköpfigen Vorstand gewählt.
Viktor Braun aus Lauenen wurde in den sechsköpfigen Vorstand gewählt.
Lotte Brenner

Kein Stuhl im Saal blieb leer, als am Freitag die Hauptversammlung in den geschichtsträchtigen Räumen des Heimatmuseums im Dorfkern Saanen stattfand. Präsident Stephan Jaggi und sein Team können auf ein ereignisreiches Jahr zurückblicken, obschon der Museumsbetrieb durch die Grossbaustelle der Fromagerie zeitweilig stark beeinträchtigt war.

Von der Versammlung mit tüchtigem Applaus bedacht, gab Jaggi bekannt, das Präsidium bis hin zu seinem Amtszeitablauf im Jahr 2021 beizubehalten.In den ebenfalls bewährten sechsköpfigen Vorstand gewählt wurde Viktor Braun aus Lauenen.

Der junge Flughelfer liebt das Forschen der Vergangenheit und stellt auch eine Publikation in Aussicht. Damit erfüllt er die ­Voraussetzungen, die der Museumsbetrieb einem Vorstandsmitglied abverlangt, nämlich Altes zu erhalten und für die Nachwelt zu dokumentieren.

Die Schüler von heute als Mitglieder von morgen

Mit einem Bestand von 366 Personen ist die Anzahl der Vereinsmitglieder mit 15 Austritten (7 Todesfällen) und 7 Beitritten leicht rückläufig. Im vergangenen Jahr besuchten vier Gruppen eines Schullagers und zwei einheimische Schulklassen mit ihren Lehrkräften das Museum.

Ziel des Vereins wird nun sein, möglichst mehr Junge für das Historische zu begeistern. Und es wird eine neue Mitgliederwerbung gestartet. Die Beiträge sind für Einzelpersonen auf 40 und Ehepaare auf 60 Franken fest­gesetzt.

Nicht nur zahlreiche Ausstellungen wie über das Leben von Sir Yehudi Menuhin oder das Lebenswerk des ehemaligen Verdingbubs in Saanen, des Malers Karl Uelliger, können als Grosserfolge verbucht werden, sondern auch Publikationen, die vom Museum getragen, immer wieder erscheinen.

Gegenwärtig liegt das umfangreiche Glocken- und Treichlerbuch vor, das am 24. März im übervollen Landhaus-Saal seine Feuertaufe empfing. Es ist nicht nur ein Sammelkatalog von erhaltenen Glocken und Treicheln, sondern die spannende Hinterfragung von Mysterien und der Faszination, die immer wieder vom Klang dieses traditionellen Volksbrauchtum-Gegenstands ausgeht.

Vielfältige Ausstellungen ab dem 19. Mai

Die Saison 2018 bringt eine Vielfalt an historischen Neuigkeiten und Ausstellungen mit regionalen Themen. Am 19. Mai ist Museumseröffnung. Vom 26. Mai bis 14. Oktober findet die Fotoausstellung «Tiere aus vier Kontinenten» von Fritz Wampfler statt.

Am 21. September ist Vernissage im Landhaus zur Publikation «Der Weg zum Weltkurort» von Gottfried von Siebenthal, mit begleitender Ausstellung. Am 10. September folgt die Museumsnacht unter dem Motto «Geheimnisse im Museum». Und am 15. September wird das «Glockenbuch» an einem Stand am Saaner Käsemarkt präsentiert und verkauft.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch