Zum Hauptinhalt springen

Inselspitalgruppe und HirslandenklinikenBerner Spitalpersonal klagt über Mangel an Masken

Ärzte und Pflegende von Spitälern in der Stadt Bern kritisieren, dass die Masken in den Kliniken knapp seien. Die Kommunikationsabteilungen stellen in Abrede, dass es einen Mangel gibt.

In der Notaufnahme des Inselspitals tragen alle Angestellten eine Maske.
In der Notaufnahme des Inselspitals tragen alle Angestellten eine Maske.
Foto: Adrian Moser

Die Vorbereitungsarbeiten auf den Intensivstationen der Spitäler in der Stadt Bern sind abgeschlossen. Die Ärzte und Pflegenden in den Spitälern kommen immer öfter mit Coronavirus-Patienten in Kontakt. Sie sind einer grossen Belastung ausgesetzt. Hinzu kommt Angst vor einer Infizierung. Mit der zunehmenden Patientenzahl steigt auch das Risiko, sich anzustecken.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.