Zum Hauptinhalt springen

Kirchenglocken UnterseenBei Beerdigungen wird es still

Die Kirchgemeinde Unterseen passt das Glockengeläut bei Beerdigungen an.

Die Glocken der Kirche Unterseen sollen bei Beerdigungen nach dem Stundenschlag zunächst still bleiben.
Die Glocken der Kirche Unterseen sollen bei Beerdigungen nach dem Stundenschlag zunächst still bleiben.
Foto: Sibylle Hunziker

«Ab kommendem Sonntag (Bettag) gilt eine neue Regelung für das Geläute bei Beerdigungen: Nach dem Stundenschlag bleiben die Unterseener Kirchenglocken zunächst still», schreibt die Kirchgemeinde Unterseen in einer Mitteilung. Für eine Abdankung oder Beerdigung am Mittag habe sich die Trauergemeinde in Unterseen bisher um 11.50 Uhr auf dem Friedhof getroffen. «Mit dieser Regelung musste der Zeitplan genau eingehalten werden, damit vor dem Stundenschlag keine Pause entstand oder die besinnlichen Worte der Pfarrerin nicht im Mittagsgeläute untergingen.»
Neu sind Beerdigungen und Abdankungen am Mittag auf punkt 12 Uhr angesetzt. Die Pfarrerin spricht nach dem Stundenschlag. «Wenn sie fertig ist, gibt der Bestatter dem Sigrist ein Zeichen für das Glockengeläute, in das an solchen Tagen wie bisher auch die Totenglocke einstimmt.» Die neue Regelung wurde auf Antrag der Kirchgemeinde von der Einwohnergemeinde Unterseen bewilligt, der die Kirchturmuhr und das Läutewesen untersteht.

pd/sgg