Zum Hauptinhalt springen

Premium auf Französisch

Citroën erweitert seine neue DS-Baureihe nicht nur um die Kompakt-Limousine DS4, sondern bringt im November auch den baugleichen Crossback auf die Strasse.

Premium-SUVohne Allradantrieb: Der DS4 Crossback punktet mit hochwertiger Ausstattung und günstigem Preis.
Premium-SUVohne Allradantrieb: Der DS4 Crossback punktet mit hochwertiger Ausstattung und günstigem Preis.
Citroën

Premium? Nein, das war bisher nicht der Anspruch von Citroën. Selbst damals nicht, als die Franzosen mit einem ganz besonderen Auto allen Grund dazu gehabt hätten – mit der DS, der Göttin (französisch «déssse»). Mitte der 50er- Jahre zum automobilen Inbegriff von Avantgarde hochstilisiert, bestach die Limousine tatsächlich nicht nur mit ihrer progressiven Form, sondern auch mit ihrer innovativen Technik – vom damals weltexklusiven Kurvenlicht bis hin zur revolutionären, hydropneumatischen Federung. Ein Glück für Audi, BMW und Mercedes, dass es den Begriff Premium zu jener Zeit noch nicht gab. Citroën hätte ihn locker für sich beanspruchen können. Exklusiv!

Bullig: Das Heck des DS4 Crossback. Bild: Citroën.
Bullig: Das Heck des DS4 Crossback. Bild: Citroën.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.