Zum Hauptinhalt springen

Genfer Auto-Salon: Kia startet die Concept-Show

Kia will mit den ersten Bildern eines Concept-Cars im Vorfeld des Salons «provozieren».

Kia will die Aufmerksamkeit der Besucher des Genfer Autosalons (ab 7. März) mit der kompakten und sportlichen Studie «Concept» erheischen.
Kia will die Aufmerksamkeit der Besucher des Genfer Autosalons (ab 7. März) mit der kompakten und sportlichen Studie «Concept» erheischen.
Kia

Zwar dauert es fast noch sechs Wochen, bis der Genfer Automobilsalon am 7. März die Tore für die Besucher öffnet, doch Kia macht schon jetzt Lust auf mehr. Denn die im Aufwind fahrende koreanische Marke hat diese Woche erste Bilder der neuen Studie «Concept» gezeigt.

Kia lässt die Muskeln spielen

Die von Kia versprochene «Provokation» beruht vorerst auf dem Design der Studie, denn technische Details verraten die Koreaner keine. Und die ersten Bilder zeigen einen sehr sportlich zugeschnittenenen Kompaktwagen – eine Art VW Scirocco aus Korea? Besonders auffallend sind die extrem ausgeprägten Radläufe vorne und hinten und die – wie bei fast allen Studien – üppig dimensionierten Leichtmetallräder mit Zentralverschlussoptik aus dem Rennsport. Das Gesicht der Studie prägen schmal gezeichnete Scheinwerfer, die von Kia «Tiger Nose» genannte Frontansicht und die riesigen Lufteinlässe in der Schürze. (lie)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch