Zum Hauptinhalt springen

Stau auf der A1 Auto brennt auf Fahrbahn bei Kirchberg

Auf der A1 in Richtung Bern ist ein Fahrzeug in Brand geraten. Es wurden keine Personen verletzt. Es ist mit einem Zeitverlust von 20 Minuten zu rechnen.

Ein Autobrand auf der A1 führte am Donnerstagmorgen zu Stau.
Video: «20 Minuten»

Auf der Autobahn A1 Richtung Bern zwischen Kriegstetten und Kirchberg ereignete sich am Donnerstagmorgen ein Autobrand. «Das Auto hat stark gebrannt. Es gab viel Rauch und die Hitze war förmlich spürbar», sagt ein Leser, der auf der Gegenfahrbahn in Richtung Zürich unterwegs war.

Die Kantonspolizei Bern bestätigt den Brand auf Anfrage. Polizei und Feuerwehr stünden in Einsatz, mittlerweile sei das Fahrzeug gelöscht. Verletzte gebe es keine. Allerdings sei nach wie vor ein Fahrzeugstreifen gesperrt, was zu Stau führt. Der TCS gibt im Moment einen Zeitverlust von 20 Minuten an. Zur Brandursache konnte die Polizei noch keine Angaben machen.

10 Kommentare
    Rene Huber

    Brände bei e-Autos sind statistisch 20 bis 40 mal seltener als bei Verbrennern. Nachzulesen z.B. auf wiki -> Fahrzeugbrand