Zum Hauptinhalt springen

Taxidienste schliessen ÖV-Lücken

Taxidienste wie Uber könnten den öffentlichen Verkehr ergänzen. In US-Städten wie Philadelphia und Miami wird die Nutzung von Uber inzwischen subventioniert. Gering ausgelastete Buslinien werden dafür stillgelegt.

Ein Uber-Fahrer?ist unterwegs zu einem Kunden. Der Taxidienst ergänzt in einigen US-Gemeinden den ÖV.
Ein Uber-Fahrer?ist unterwegs zu einem Kunden. Der Taxidienst ergänzt in einigen US-Gemeinden den ÖV.
Keystone

Taxifahrer haben in der Vergangenheit befürchtet, durch die Mitfahrdienste von Uber, Lyft und anderen arbeitslos zu werden. Jetzt müssen Busfahrer die gleiche Sorge haben. Denn die ­Taxiersatzdienste drängen in vielen amerikanischen Gemeinden in Nischen, die der öffentliche Nahverkehr offenlässt. Oft lohnt es sich nicht, städtische Buslinien in Vororte mit geringer Einwohnerzahl zu unterhalten. Da bieten sich Lyft und Uber an.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.