Es brennt nahezu überall

Beim Amerika-Gipfel schmieden die Staats- und Regierungschefs eine Allianz gegen Korruption, dabei sind viele von ihnen selbst in Bestechungsskandale verstrickt.

Die Zahl der am Amerika-Gipfel anwesenden Staatschefs, die in Bestechungsskandale verwickelt sind, war zweistellig. Foto: Ivan Alvarado (Reuters)

«Solche Gipfel sind eine schreckliche Zeitverschwendung», schimpfte der venezolanische Präsident Nicolás Maduro. Wenngleich man ihm zugutehalten muss, dass er damit ausnahmsweise etwas sagte, was sich nicht komplett abstreiten lässt, so unterschlägt dieser Satz, dass Maduro schon sehr gerne teilgenommen hätte am Amerika-Gipfel in Peru. Allerdings war er ausgeladen worden. Freiwillig abgesagt hatte der zweite mögliche Protagonist dieses Treffens der Staats- und Regierungschefs des Doppelkontinents, Donald Trump.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt