Zum Hauptinhalt springen

Ägypter droht Trump

Ein ägyptischer Flugschüler wurde festgenommen. Auslöser war ein Facebook-Eintrag gegen Donald Trump.

Via Facebook heftig attakiert: US-Präsidentschaftskandidat Donald Trump bei einer Wahlkampagne in Michigan. (4.März 2016)
Via Facebook heftig attakiert: US-Präsidentschaftskandidat Donald Trump bei einer Wahlkampagne in Michigan. (4.März 2016)
Tannen Maury, Keystone

Ein gegen Donald Trump gerichteter Facebook-Post könnte den ägyptischen Flugschüler Emad Elsayed sein Visum in den USA kosten. Das berichtet die Nachrichtenwebsite «The Intercept».

Der 23-Jährige fühlte sich von Trumps islamfeindlicher Rhetorik so abgestossen, dass er ein Bild des Präsidentschaftsbewerbers ins Netz stellte. Kommentar: «Würde ich diesen Kerl umbringen, wäre mir auch eine lebenslange Haftstrafe egal und die Welt würde mir danken.»

??????? ????????? ???? ????? ????? ??? ???? ???? 23 ??? ????? ????? ?? ??? ??????? ?????????? ???? ??? ????? ????? ???? ...Posted by Free Emad El-Sayed on Samstag, 27. Februar 2016

Der Eigentümer der Flugschule informierte die Behörden. Agenten des Secret Service verhörten den Mann. Weil keine Strafanzeige gestellt werden konnte, forderten die Beamten die Flugschule dazu auf, Elsayed die Schulbescheinigung zu entziehen. Damit verlor das Studentenvisum des Schülers seine Gültigkeit und er konnte festgenommen werden.

Verteidiger ist empört

Verteidiger Hani Bushra verurteilt das Vorgehen der Behörden scharf: «Nachdem die US-Staatsanwaltschaft - immerhin die höchste richterliche Behörde der Exekutive - auf eine strafrechtliche Verfolgung verzichtet hat, wollte man den Fall einfach auf andere Weise vor Gericht bringen. Das ist ruchlos.»

Laut richterlicher Aussage darf Elsayed nur im Land bleiben, wenn er sein Visum erneuern kann. Anwalt Bushra zufolge kann das bis zu fünf Monate dauern. Bis dahin müsste der Schüler wohl in Haft bleiben.

(SDA)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch