Zum Hauptinhalt springen

Stellvertreterkrieg ohne Gewinner

Nahost-Korrespondent Michael Wrase über die Bodenoffensive des syrischen Regimes.

Mit massiver Unterstützung der russischen Luftwaffe ist die Armee des syrischen Machthabers Bashar al-Assad im Bürgerkriegsland in die Offensive gegangen. Die an vier Frontabschnitten im strategisch wichtigen Zentralsyrien um die Stadt Homs vorgetragenen Vorstösse richten sich nicht gegen den sogenannten Islamischen Staat (IS).

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.