Zum Hauptinhalt springen

Selbst für radikale Islamisten zu brutal

Übernahm 2009 nach dem Tod des Gründers Mohammed Yusuf die Führung von Boko Haram: Abubakar Shekau in einer seiner Video-Ansprachen.

Ziel: Ein islamischen Staat

«Rücksichtsloser, gewalttätiger und zerstörerischer»

Shekaus wirre Äusserungen

AFP/kpn