Zum Hauptinhalt springen

«Es könnte sich um einen Testlauf handeln»

Die jüngsten Sprengstoffpakete der al-Qaida haben in der westlichen Welt eine neue Terrorangst ausgelöst. Der Terrorismus-Experte Guido Steinberg erklärt, was es mit den Anschlagsplänen auf sich haben könnte.

Nur zufällig gefunden: Der Sprengstoff im Drucker.
Nur zufällig gefunden: Der Sprengstoff im Drucker.
Keystone
Eine der Bomben konnte laut dem französischen Innenminister Brice Hortefeux nur 17 Minuten vor der Explosion entschärft werden.
Eine der Bomben konnte laut dem französischen Innenminister Brice Hortefeux nur 17 Minuten vor der Explosion entschärft werden.
Keystone
Obama bestätigt den Verdacht: In den Paketen wurde Sprengstoff gefunden.
Obama bestätigt den Verdacht: In den Paketen wurde Sprengstoff gefunden.
Keystone
1 / 13

Zwei Sprengstoffpakete der Al-Qaida in Jemen wurden in Flugzeugen nach Dubai und England befördert. Wie werten Sie diesen Anschlagsversuch?

Einige Fragen bleiben im Moment noch offen, vor allem, wann denn diese Sprengladungen überhaupt detonieren sollten. Was man wohl sagen kann, ist, dass die Bomben scharf waren und man sie zur Detonation hätte bringen können.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.