Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Erdogan kündigt weitere «Säuberungen» an

Verspricht weitere Massnahmen gegen Anhänger der Gülen-Bewegung: Erdogan bei der Eröffnung des Eurasien-Tunnels in Istanbul. (20. Dezember 2016)
Nach dem Anschlag berief Wladimir Putin eine Sitzung mit seinen obersten Sicherheitsverantwortlichen ein (v. l.): Aussenminister Sergei Lawrow, Wladimir Putin, Alexander Bortnikow, Chef des Inlandgeheimdiensts FSB, und Sergei Narishkin, Chef des Auslandgeheimdiensts SVR.
Der russische Botschafter wurde nach dem Vorfall mit Schussverletzungen in ein Krankenhaus gebracht: Dort erlag er seinen Verletzungen. (19. Dezember 2016)
1 / 6

Über hunderttausend Verhaftungen

«Diese schmutzige Organisation»

Russland warnt vor voreiligen Schlüssen

Russische Ermittler

Gülen verurteilt Attentat

SDA/chi