Zum Hauptinhalt springen

Die Ghadhafis: Wo sind sie heute?

Vor einem Jahr starb Muammar al-Ghadhafi. Drei seiner Söhne kamen während der Aufstände um. Das geschah mit den anderen Mitgliedern des Familienclans.

Saadi Ghadhafi setzte sich nach einer Flucht durch die Sahara nach Niger ab und lebt dort in Niamey. Interpol verpflichtet Mitgliedstaaten, den ehemaligen Playboy festzunehmen. Am 6. März 2014 wurde er an Libyen ausgeliefert.
Saadi Ghadhafi setzte sich nach einer Flucht durch die Sahara nach Niger ab und lebt dort in Niamey. Interpol verpflichtet Mitgliedstaaten, den ehemaligen Playboy festzunehmen. Am 6. März 2014 wurde er an Libyen ausgeliefert.
Keystone
Saif al-Islam Ghadhafi wurde am 19. November 2011 in Sintan gefasst und ist seither in dem Bergdorf in Haft. Sein Fall ist umkämpft: Der Internationale Strafgerichtshof verlangte die Überstellung Saifs, um ihn wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit anzuklagen, die libyschen Gerichte wollen einen Prozess in Libyen. Letztere scheinen sich durchgesetzt zu haben, doch ein Datum für das Gerichtsverfahren wurde noch nicht bekannt gegeben.
Saif al-Islam Ghadhafi wurde am 19. November 2011 in Sintan gefasst und ist seither in dem Bergdorf in Haft. Sein Fall ist umkämpft: Der Internationale Strafgerichtshof verlangte die Überstellung Saifs, um ihn wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit anzuklagen, die libyschen Gerichte wollen einen Prozess in Libyen. Letztere scheinen sich durchgesetzt zu haben, doch ein Datum für das Gerichtsverfahren wurde noch nicht bekannt gegeben.
Reuters
Nach Angaben des Regimes kam der 29-Jährige bei einem Nato-Luftschlag im April 2011 ums Leben: Saif al-Arab Ghadhafi.
Nach Angaben des Regimes kam der 29-Jährige bei einem Nato-Luftschlag im April 2011 ums Leben: Saif al-Arab Ghadhafi.
Reuters
1 / 9

Morgen jährt sich der Tag, an dem der libysche Diktator von den Aufständischen umgebracht wurde. Seither ist das Land mit seiner Neuorganisation beschäftigt, doch was ist mit den Mitgliedern des Ghadhafi-Clans passiert?

Drei von Ghadhafis Söhnen kamen während der Aufstände um: Khamis, Mutassim und Saif al-Arab Ghadhafi. Weitere Familienmitglieder haben sich ins Ausland abgesetzt, auf seinen Gerichtsprozess wartet Saif al-Islam Ghadhafi.

Saif al-Islam Ghadhafi

Er wurde am 19. November 2011 in Sintan gefasst und ist seither in dem Bergdorf in Haft. Sein Fall ist umkämpft: Der Internationale Strafgerichtshof verlangt die Überstellung Saifs, um ihn wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit anzuklagen, die libyschen Gerichte wollen einen Prozess in Libyen. Letztere scheinen sich durchgesetzt zu haben, doch ein Datum für das Gerichtsverfahren wurde noch nicht bekannt gegeben.

Mohammed Ghadhafi

Der Sohn von Ghadhafis erster Frau Fathia floh am 29. August 2011 nach Algerien. Der ehemalige Vorsitzende des libyschen Olympischen Komitees hat in der Unterdrückung des Aufstandes keine grosse Rolle gespielt. Er hat deshalb keine Konsequenzen zu fürchten.

Safia Farkash

Die Mutter von sieben der acht Ghadhafi-Kinder floh am 29. August nach Algerien, gemeinsam mit Mohammed und Tochter Aisha.

Angeblich soll sie in einer Villa in Staoueli bei Algier wohnen unter der strikten Anweisung der algerischen Regierung, sich öffentlich nicht zu politischen Dingen zu äussern oder in libysche Belange einzugreifen.

Aisha Ghadhafi

Auch Aisha, die einzige leibliche Tochter des Diktators, floh am 29. August nach Algerien. Drei Tage später soll sie eine Tochter geboren haben, die sie nach ihrer Mutter Safia taufte. Obwohl sie ebenfalls unter den Auflagen der algerischen Regierung steht, sich nicht zu äussern, rief sie in einem syrischen TV-Sender die Libyer dazu auf, sich gegen die neue Regierung aufzulehnen.

Sie hat den Internationalen Strafgerichtshof aufgefordert, die Todesumstände ihres Vaters zu untersuchen.

Hannibal Ghadhafi

Die vorübergehende Festnahme Hannibals und seiner Frau Aline im Juli 2008 in Genf führte zu einem diplomatischen Konflikt mit Bern. Die Schweizer Justiz warf dem Paar Gewalt gegen zwei Dienstmädchen vor, legte den Fall dann aber zu den Akten. Hannibal setzte sich ebenfalls nach Algerien ab.

Saadi Ghadhafi

Er setzte sich nach einer Flucht durch die Sahara nach Niger ab und lebt dort in Niamey. Interpol verpflichtet Mitgliedstaaten, den ehemaligen Playboy festzunehmen. Im letzten Dezember sollen die mexikanischen Behörden einen Schmugglerring entdeckt haben, der versuchte, Saadi unter falschem Namen nach Mexiko zu bringen.

Hana al-Ghadhafi

Die Adoptivtochter Hana al-Ghadhafi lebt offiziell seit der amerikanischen Bombardierung von Ghadhafis Bunker im Jahr 1986 nicht mehr: Gemäss libyschen Medien soll sie allerdings bis zuletzt als Chirurgin in einem libyschen Spital gearbeitet haben.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch