Zum Hauptinhalt springen

«Der Geheimdienst schleust Agenten als falsche Flüchtlinge ein»

Neun türkische Staatsbürger verhaftet: Beschädigte Gebäude in Reyhanli am Tag nach den Anschlägen. (12. Mai 2013)
Zwei Autobomben haben grosse Verwüstung in der Stadt an der Grenze zu Syrien angerichtet. (12. Mai 2013)
Gespenstische Stimmung in Reyhanli. (12. Mai 2013)
1 / 8

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.