Zum Hauptinhalt springen

USA fordern schnellen Rückzug Russlands

Washington verliert die Geduld: Die USA haben Russland in ungewöhnlich scharfen Worten zum Abzug aller Truppen aus Georgien aufgefordert.

Moskau finde seit August immer irgendwelche neuen Vorwände, um die anhaltende Präsenz seiner Truppen zu rechtfertigen, sagte Aussenamtssprecher Sean McCormack in Washington. «Diese Kerle versuchen bei jeder Gelegenheit, sich aus einer geschlossenen Vereinbarung herauszuwinden, unter die ihr Präsident seinen Namen gesetzt hat», sagte McCormack.

Auch Moskaus Plan, nach einem Abzug aus dem georgischen Kernland weiter je 3800 Soldaten in den abtrünnigen Regionen Abchasien und Südossetien zu halten, sei völlig inakzeptabel und stehe im Widerspruch zum von Russland unterzeichneten Waffenstillstandsabkommen, sagte McCormack weiter. Russland hatte am Montag zugesagt, seine Truppen Anfang Oktober nach der Entsendung von 200 EU-Beobachtern aus Georgien abzuziehen.

AP/vin

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch