Zum Hauptinhalt springen

Schweizer Fürst auf die Prager Burg?

Nach der Wende arbeitete Karel Schwarzenberg bereits auf der Prager Burg: Er war Kanzleichef von Staatspräsident Václav Havel. Jetzt hat Tschechiens knorriger Aussenminister mit Schweizer Pass in der Stichwahl die Chance, als Präsident dorthin zurückzukehren.

Weltgewandt und unkonventionell: Tschechiens Aussenminister Karel Schwarzenberg will Präsident werden.
Weltgewandt und unkonventionell: Tschechiens Aussenminister Karel Schwarzenberg will Präsident werden.
Keystone

Zwar lag Karel Schwarzenberg vor dem ersten Wahlgang in allen Umfragen weit abgeschlagen. Und doch hat er es im ersten Umgang der ersten Volkswahl des tschechischen Präsidenten in die Stichwahl geschafft – nur ganz knapp hinter dem linkspopulistischen Expremier Miloš Zeman. Tschechinnen und Tschechen haben damit heute und morgen die Wahl zwischen zwei gleichermassen schlagfertigen wie unkonventionellen Kandidaten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.