Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Schweiz sponsert die Traumwelt des kasachischen Diktators

Die Weltausstellung ist Teil des Projekts einer neuen Hauptstadt: Seit Astana 1997 Hauptstadt Kasachstans wurde, schiesst Wolkenkratzer um Wolkenkratzer in die Höhe.
In Astana leben heute über 800'000 Menschen: Es ist eine der kältesten Hauptstädte der Welt. Temperaturen von minus 50 Grad wurden schon gemessen.
Findet die Expo 2017 ebenfalls «fragwürdig»: Nationalrätin Kathy Riklin (CVP, ZH).
1 / 6

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.