Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Nun meldet auch Bratislava einen Abfall der Gas-Lieferungen

Zu früh gefreut? Roberto Fico, Premier der Slowakei, Klaus-Dieter Borchardt von der EU-Kommission und der ukrainische Regierungschef Arseni Jazenjuk posieren vor der umgerüsteten Pipeline, die Gas in die Ukraine liefern soll. (2. September 2014)

Gas für die Ukraine

Eine «ziemlich offene» Drohung

sda/AFP/ldc