Zum Hauptinhalt springen

Napoli hat genug von Links und Rechts

Luigi De Magistris feiert einen Erdrutschsieg über Berlusconis Kandidaten. Mit fast zwei Dritteln der Stimmen haben ihn Neapels Stimmberechtigte zum Bürgermeister gewählt.

«Uns gehört Neapel!»: Wahlsieger Luigi De Magistris, umringt von seinen Anhängern.
«Uns gehört Neapel!»: Wahlsieger Luigi De Magistris, umringt von seinen Anhängern.
AFP

«Neapel gehört dir, Neapel gehört uns. Holen wir uns die Stadt zurück. Und sofort danach holen wir uns auch Italien zurück.» Was Luigi De Magistris vor dem zweiten Wahlgang auf seiner Webseite schrieb, ist zumindest im ersten Teil eingetroffen – und wie! Mit fast zwei Dritteln der Stimmen haben Neapels Stimmberechtigte den 43-jährigen Europaparlamentarier und früheren Staatsanwalt zu ihrem Bürgermeister gewählt. Gianni Lettieri, der Kandidat von Silvio Berlusconis Popolo della Libertà, blieb chancenlos. Er holte gar weniger Stimmen als im ersten Wahlgang.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.