Zum Hauptinhalt springen

Merkels seltsame Abwesenheit im Moment des Triumphs

Angela Merkel reiht sich definitiv ein in die Reihe der grossen Kanzler. Doch gerade jetzt wirkt sie nicht präsent. Ermüdungserscheinungen? Oder Taktik?

Sie bleibt Kanzlerin: Angela Merkel vor der Bestätigung der CDU-Minister in Berlin. (15. Dezember 2013)
Sie bleibt Kanzlerin: Angela Merkel vor der Bestätigung der CDU-Minister in Berlin. (15. Dezember 2013)
Fabrizio Bensch, Reuters
In den nächsten vier Jahren könnte es in der neuen Koalition vor allem um die Nachfolge von Kanzlerin Angela Merkel gehen. Innenminister Thomas de Maizière und Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen bringen sich bereits in Position.
In den nächsten vier Jahren könnte es in der neuen Koalition vor allem um die Nachfolge von Kanzlerin Angela Merkel gehen. Innenminister Thomas de Maizière und Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen bringen sich bereits in Position.
Keystone
Der bisherige Verbraucher-Staatssekretär Gerd Müller von der CSU wird Entwicklungshilfeminister.
Der bisherige Verbraucher-Staatssekretär Gerd Müller von der CSU wird Entwicklungshilfeminister.
Christof Stache, AFP
1 / 18

Die «Süddeutsche Zeitung» hat vor mehr als sieben Jahren einen viel beachteten Text über Angela Merkel veröffentlicht. Der Titel lautete «Die Katze». Nun ist es mit Vergleichen aus dem Tierreich, ja mit Vergleichen allgemein so, dass sie zum Teil stimmen. Zum Teil auch nicht. Die Katze ist verspielt, sie schmust gerne und sie ist völlig unberechenbar. Das alles trifft auf die 8. Kanzlerin der Bundesrepublik nicht zu.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.