Zum Hauptinhalt springen

«EU will in Afrika gegenüber China die besseren Karten behalten»

Treffen für bessere Beziehungen zwischen Afrika und Europäischer Union: EU-Ratspräsident Herman Van Rompuy (Mitte) begrüsst Catherine Samba-Panza, Präsidentin der Zentralafrikanischen Republik, im Beisein von UNO-Generalsekretär Ban Ki-moon.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.