Zum Hauptinhalt springen

Die Stunde der Integranten

Will sich ein grosser Teil der jungen Muslime in Deutschland nicht integrieren? Akzeptieren sie sogar Gewalt? Eine neue Studie sorgt für Zank – doch Thilo Sarrazin fühlt sich gut.

Offene Kritik am Kabinettskollegen: Justizministerin Leutheusser-Schnarrenberger fand deutliche Worte über Innenminister Friedrich.
Offene Kritik am Kabinettskollegen: Justizministerin Leutheusser-Schnarrenberger fand deutliche Worte über Innenminister Friedrich.
Keystone

Dass sein Auftritt in der «Bild»-Zeitung ein Nachspiel haben würde, hätte sich Deutschlands Innenminister Hans-Peter Friedrich denken können. Wegen der «Schock-Studie» (siehe Infokasten) im Auftrag des Innenministeriums zitierte ihn die Boulevardzeitung mit markigen Worten – bezüglich des Resultats, dass viele junge, ausländische Muslime die Integration verweigerten und sogar bereit seien, religiös motivierte Gewalt zu akzeptieren. Man akzeptiere nicht den Import antidemokratischer und religiösfanatischer Ansichten, so wetterte Friedrich: «Wer Freiheit und Demokratie bekämpft, wird hier keine Zukunft haben.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.