Zum Hauptinhalt springen

Die Briten bangen um ihren Ruf

Seit US-Präsident Barack Obama BP regelrecht in die Mangel nimmt, ist es frostig geworden zwischen London und Washington. Die Briten lassen sich aber nicht alles bieten.

Findet, Grossbritannien werde zu unrecht an den Pranger gestellt: Premier David Cameron.
Findet, Grossbritannien werde zu unrecht an den Pranger gestellt: Premier David Cameron.
Reuters

Gegen Washington gerichtet sagte heute der britische Vize-Premier Nick Clegg, Obama solle auf die «Megaphon-Diplomatie» verzichten. Gemeint hat er die immer schärfer werdenden Kommentare des US-Präsidenten gegenüber den Managern des britischen Erdölkonzerns BP wegen der Umweltkatastrophe im Golf von Mexiko.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.