ABO+

Der Anti-Erdogan

Der neue Bürgermeister von Istanbul wird zum Problem für den Staatschef. Es scheint, als hätte das ganze Land nur auf einen wie ihn gewartet.

Ekrem Imamoglu war vor seiner Wahl zum Bürgermeister ein fast unbekannter Lokalpolitiker. Foto: Emrah Gurel (AP/Keystone)

Ekrem Imamoglu war vor seiner Wahl zum Bürgermeister ein fast unbekannter Lokalpolitiker. Foto: Emrah Gurel (AP/Keystone)

Christiane Schlötzer@schloetzer

Sie sagen immer noch «er» und «die Macht», nur keinen Namen. Aus Angst. Sind ja schon so ­viele verpfiffen worden und standen dann vor Gericht, wegen Präsidentenbeleidigung. Selber bleiben sie auch lieber anonym, sogar jetzt hier an diesem Ort, an dem man schon sehen kann, dass eine neue Zeit begonnen hat.Auf diesem Platz, den sich der Prä­sident hat bauen lassen, inIstanbul, direkt am Meer, wo so viel Beton aufgeschüttet wurde, dass man eineinhalb Millionen Menschen versammeln kann. Wenn die Menge vollständig war, schwebte Recep Tayyip Erdogan mit dem Hubschrauber ein.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt