Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Berlusconis Verteidiger lassen ein Starlet schwärmen

Neue Wende im Escort-Fall um Berlusconi: Der italienische Premier soll seinen Zuhälter Tarantini für Falschaussagen bezahlt haben und soll nicht von ihm erpresst worden sein.
Flucht vor den Paparazzi: Der italienische Geschäftsmann Gianpaolo Tarantini ist seit gestern wieder auf freiem Fuss. Am ersten September wurde der Mann, der Silvio Berlusconi mit Escort-Frauen versorgte, wegen Erpressung verhaftet. (27.9.2011)
Ebenfalls in den Genuss von Berlusconi-Frauen, den sogenannten  «Papi-Girls», soll der Filmproduzent und Medusa-Film-Chef Carlo Rossella gekommen sein. (9. September 2010)
1 / 6