Johnsons Konservative liegen in Umfragen vorne

Vier Wochen vor den Neuwahlen in Grossbritannien führen gemäss Erhebungen die Tories. Doch so einfach ist die Rechnung nicht.

Am 12. Dezember wird ein neues Parlament gewählt: Boris Johnson bei einer Whiskey-Degustation in Schottland. (7. November 2019)

Am 12. Dezember wird ein neues Parlament gewählt: Boris Johnson bei einer Whiskey-Degustation in Schottland. (7. November 2019)

(Bild: Keystone Daniel Leal-Olivas)

In Grossbritannien liegen vor der Parlamentswahl Mitte Dezember die Konservativen von Premierminister Boris Johnson Umfragen zufolge deutlich vor der oppositionellen Labour-Partei. In Erhebungen der Zeitungen «Sunday Times», «Mail on Sunday» und «Observer» vom Sonntag kommen die Tories auf 39 bis 41 Prozent, plus/minus ein Prozent im Vergleich zur Vorwoche.

Die Opposition liegt mit 26 bis 29 Prozent deutlich dahinter. Auf den dritten Platz kommen die Liberaldemokraten mit 15 bis 17 Prozent. Befragt wurden 1500 bis 2000 Briten von den Forschungsinstituten YouGov, Deltapoll und Opinium.

Allerdings sagt die Prozentzahl nur etwas über die Stärke der Parteien aus, nicht aber zwangsläufig über die Mehrheit im Unterhaus. Denn in den 650 Wahlkreisen, die der Anzahl der Mandate im Unterhaus entsprechen, werden die Sitze nach dem Mehrheitswahlrecht vergeben. Das heisst, die Sitze werden nicht entsprechend der Prozentzahl für die Parteien verteilt (Verhältniswahlrecht), sondern nach dem Prinzip: Wer im Wahlkreis die Mehrheit holt, bekommt den Sitz.

roy/Reuters

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt