Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

«Was hat man, wenn man keine Hoffnung hat?»

Spricht von einer Zeit der Hoffnungslosigkeit für die USA: Michelle Obama, hier im Eisenhower Executive Office in Washington. (15. Dezember 2016)

Trumps Name bleibt unerwähnt

SDA/kat