Zum Hauptinhalt springen

Kanada bringt Schiff mit 500 tamilischen Flüchtlingen auf

Das Schiff mit den Flüchtlingen hatte sich der Westküste des Landes genähert. Es wird befürchtet, dass Kämpfer der Befreiungstiger an Bord sind.

Hier werden die Tamilen untergebracht: Dock in Colwood, British Columbia.
Hier werden die Tamilen untergebracht: Dock in Colwood, British Columbia.
Reuters

Die kanadischen Behörden haben ein Schiff mit fast 500 tamilischen Flüchtlingen aufgebracht. Soldaten, Polizisten und Grenzbeamte seien an Bord des Schiffes gegangen, hiess es am Donnerstagabend (Ortszeit) übereinstimmend in kanadischen Medienberichten.

Die etwa 490 Menschen an Bord wollen den Angaben zufolge in Kanada Asyl beantragen. Allerdings befürchteten die kanadischen Behörden, dass an Bord auch Kämpfer der Befreiungstiger von Tamil Eelam (LTTE) sind.

Die LTTE hatte bis ins vergangene Jahr gewaltsam für einen eigenen Tamilenstaat im Norden Sri Lankas gekämpft. Die Befreiungstiger wurden im Mai 2009 in blutigen Kämpfen von der Armee besiegt. Damit endete der 37 Jahre andauernde Bürgerkrieg zwischen Regierung und LTTE, bei dem in Sri Lanka bis zu 100.000 Menschen getötet wurden.

AFP/sam

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch