Zum Hauptinhalt springen

Ein Verräter auf der Suche nach Anerkennung

Gehänselt von Mitschülern, verstossen vom Vater, suchte Bradley Manning sein Glück bei der US-Army, und fand 92 000 geheime Papiere – die Chance seines Lebens.

Er soll der Mann sein, der die geheimen Papiere über den Afghanistan-Krieg an die Öffentlichkeit brachte: Bradley Manning, 22, Computerexperte und als USSoldat im Irak stationiert. Militärermittler haben auf dem Rechner des kleinen blonden Soldaten aus Oklahoma angeblich Beweise gefunden, die ihn mit den 92 000 aufsehenerregenden Dokumenten der US-Armee in Verbindung bringen. Diese waren Ende Juli auf der Internetplattform Wikileaks aufgetaucht.

«Collateral Murder»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.