Zum Hauptinhalt springen

Die Sorry-Demokraten

Die Demokratische Partei ist nach links gerückt. Präsidentschaftskandidaten distanzieren sich deshalb von ihrer Vergangenheit.

War früher eine rechte Demokratin: Kandidatin Kirsten Gillibrand.
War früher eine rechte Demokratin: Kandidatin Kirsten Gillibrand.
Keystone

Die US-Präsidentschaftswahl 2020 ist noch weit weg, kaum eine Woche aber vergeht ohne einen zusätzlichen demokratischen Kandidaten, der sich zur Präsidentschaft berufen fühlt. Bislang fiel die Schar der Bewerber indes vor allem durch ihre Entschuldigungen auf. Man entschuldigt sich für dies und jenes, ein regelrechter Exkulpationszwang hat sich der Kandidaten bemächtigt. Früheres Fehlverhalten wird identifiziert und soll verziehen werden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.